0

Schlagwort: dachdecker bremen

Reale Detailaufnahme einer förderfähigen Dachsanierung mit einer Aufdachdämmung aus Holzfaser von Steico und dem Dachstein Rubin 11V von Braas

Förderung der Dachsanierung und das GEG

Falls Sie unter einem maroden Dach wohnen, durch das immer wieder Wasser ins Hausinnere dringt, dann könnte es sein, dass für Sie eine Dachsanierung in Betracht kommt. Allerdings geht ein neues Dach in der Regel auch mit einer neuen Dämmung einher. Vor allem, wenn im Zuge der Dachsanierung die Lattung und Schalung des Daches entfernt werden. Dann schreibt das Gebäudeenergiegesetz (GEG) vor, nach neuesten Standards zu dämmen.

In vielen Fällen ist die Dämmung auch gewünscht, in anderen dagegen lassen die Vorgaben des GEG jedoch die Kosten für ein dichtes Dach explodieren. Da liegt es doch nahe, die Fördermöglichkeiten für die Dämmung des eigenen Hauses in Anspruch zu nehmen, oder?

Wie so oft im Leben greift hier erst einmal: Es gibt nichts geschenkt. Vor allem nicht vom Staat. Wie bei der Gründach-Förderung gibt es Geld nur gegen Forderungen – wobei hier nicht der Hauseigentümer im Vordergrund steht, sondern die Gesamtwirtschaft der Bundesrepublik.

Mit diesem Vorwort wagen wir uns nun durch das Dickicht von Gebäudeenergiegesetz (GEG) und einer förderfähigen Dachsanierung. Vorab noch eine kurze Aufklärung zu den Werten, mit denen hier jongliert wird.

Read more

Maroder Schornstein mit Einsturzgefahr in Bremen Schwachhausen

Schornstein sanieren – die 18.000€-Falle

Ein Schornstein an einem Bremer Haus ist schon ein interessantes Bauteil. Dachdecker geben sich (idealerweise) größte Mühe, das Dach absolut fachgerecht zu sanieren. Keine Stelle darf Wasser ins Unterdach passieren lassen. Alles muss in die Regenrinne entwässert werden. Es kommen smarte (diffusionsoffene) Dachbahnen, eine Konterlattung und High-End Dachpfannen (Beton) oder Dachziegel (Ton) zum Einsatz, die natürlich geklammert und verschraubt werden (sollten), damit eine spätere Wartung oder Ursachensuche im Schadenfall umso aufwendiger wird. Zudem werden unzählige Dichtungsmassen angewendet, damit alles schön dicht wird. Am Ende ist das neue Dach drauf, alle sind stolz; der Kunde zahlt und glaubt, endlich ein sicheres Dach überm Kopf zu haben.

Schaut man aber genauer hin, fällt dem kritischen Betrachter am neuen Dach etwas Merkwürdiges auf. Das Dach ist komplett neu, aber der alte Schornstein ragt immer noch prächtig nackt in die Höhe wie zuvor. Auf die Verkleidung des Schornsteins hat entweder der Dachdecker oder der Kunde verzichtet. Entweder aus optischen oder finanziellen Gründen. Ein klassischer Fall von „am falschen Ende gespart“.

Neues rotes Dach mit altem Schornstein aus Backsteinen

Den Schornstein im alten Zustand zu lassen, obwohl das Dach erneuert wurde, ist noch fragwürdiger, als würde man die Fassade mit WDVS dämmen (Wärmedämmverbundsystem – ja, das haben die wirklich so getauft), doch die 100 Jahre alte Haustür drin lassen.

Warum ist es fahrlässig, das Dach zu erneuern, ohne den alten Schornstein zu sanieren?

Weil ein alter Schornstein ein Wassermagnet ist, der sich vollsaugt wie ein Schwamm und das Wasser an jeder neuen Bleischürze vorbeischleust wie Viehtransporter rauchbaren Rollrasen aus Holland. Schließlich werden 9,5 von 10 Kappleisten am Schornstein mit Silikon abgedichtet. Das wiederum wird schon nach 2 Jahren porös und löst sich vom Schornstein ab. Das ist dann so als würde man annehmen, die 2 Flaschen Bier im Festzelt laufen langsamer bis zur Blase, weil man den Gürtel enger geschnallt hat. Man stolpert bestenfalls nicht über die eigene Hose, wenn man im halben Bewusstsein ein öffentliches Toilettenrohr sucht.

Read more

Dachbegrünung auf zwei Flächdächern eines Hauses in Bremen mitsamt Abdichtungen an Schornstein und Dachfirst

Dachbegrünung

Die Herstellung von Gründächern in Bremen ist unser Handwerk mit dem höchsten Grad an Erfüllung. Abgesehen von der Rückgewinnung von insektenfreundlichen Naturflächen auf den Bremer Dächern bietet man dem Kunden auch eine ästhetische und technisch folgerichtige Lösung. Bei fachgerechter Begrünung eines mit Schweißbahn bedeckten Daches verlängert man die Lebenszeit eines Daches auf unbegrenzte Zeit. Immerhin kann die UV-Strahlung der Sonne nicht länger die Struktur der Bitumenbahn zerstören.

Aufgrund unserer Leidenschaft zu Gründächern haben wir in den letzten Jahren die Produktentwicklung immer weiter ausgebaut. Dadurch finden wir für jedes Dach die ideale Begrünungsform. Unser Repertoire reicht von 170m2 großen Gründächern bis zum kleinsten Gründach Bremens mit unter 1m2.

Read more

Frontansicht eines detailreichen Bremer Hauses in der Neustadt

Dachdecker in der Bremer Neustadt müssen detailverliebt sein

Jeder Dachdecker, der sein Fach mit Leidenschaft ausübt, findet in der Bremer Neustadt ein Paradies vor. Wo andere Städte mit Wohnblöcken in die Höhe ragen, sind die Häuser vor allem in Bremen-Neustadt bodenständig und detailreich.

Die schönsten Straßen der Bremer Neustadt – wie die Isarstraße, die Delmestraße oder die Wiesbadener Straße – bestehen aus dicht aneinandergereihten dreistöckigen Einzelhäusern. Die enge Bauweise sorgt für viele Spezialprobleme an den Übergängen der Dächer.

Fast jedes der Bremer Häuser kommt mit einer anderen Dachform, Neigung, Eindeckungsart daher. Besonderes Augenmerk liegt auf den oftmals vernachlässigten Details wie Anschlüsse und Übergänge. Diese bilden die Ursache Nr. 1 von Wasserschäden im Haus. Kleine Risse oder Löcher reichen dem Wasser, um die Lebensqualität der Bewohner kräftig zu drücken.

Bremens Dächer sind einzigartig

Häuserreihe in der Bremer Neustadt mit diversen Dachformen, die von Dachdeckern gebaut wurden

Als Dachdecker bleibt es in Bremen immer spannend – sofern man vor allem privaten Kunden aufs Dach steigt und ein sehr geschultes Auge für Details hat. Die Übergänge und Winkel der Bremer Reihenhaus-Dächer sind ein Hort an Spezialproblemen, auf die kein Schema F passt.

Jedes Dach verfügt über eine eigene Entwässerungs-Dynamik, in die man sich hineindenken muss. Ein Sanierungsstau macht die Sache umso schwerer. Will man dem Kunden enorme Kosten ersparen, hilft oftmals nur das Ausschlussverfahren.

Alter, Winkel, Neigung, Ausrichtung, Dachform, Bedachungsart, vorangegangene Arbeiten – die Liste der zu berücksichtigenden Umstände ist lang. Immerhin soll das Leck nicht nur für ein paar Wochen verschwinden, sondern für viele Jahre oder Jahrzehnte.

Der Dachdecker muss dafür fachgerecht, ästhetisch und mit dem Charakter des Daches arbeiten. Vor allem müssen die Kosten für den Kunden verhältnismäßig bleiben. In eine Kalkulation der Maßnahme und die dadurch entstehenden Kosten fließt somit viel Expertise, Fachwissen, Vorstellungskraft, Kreativität, BWL und idealerweise auch Empathie für den Kunden.

Read more

Auf dieser Seite verwenden wir technisch essenzielle Cookies, um eine einwandfreie Website gewährleisten zu können. Wie wir diese Cookies verwenden, können Sie in unserer Datenschutzerklärung nachlesen.